thenoconvention

Archive for Februar 2013|Monthly archive page

Wieso nicht?

In Alltag, Tipps on 13. Februar 2013 at 7:15 pm

Willst du knutschen?
Nee ich hab nen Freund!
Das ist gelogen, ich seh’s in deinen gelbgrünen Augen.
Wieso sollte ich lügen?
Weil du Angst hast, Angst vor der Möglichkeit, dass ich der Eine sein könnte.
Wieso sollte ich davor Angst haben?
Weil du die Kontrolle verlieren würdest, denn du wärest nicht die, die ihre Zukunft bestimmt. Du würdest dein Leben in die Hände des Schicksals legen. Doch was du nicht ahnst ist, dass jedes Leben schon lange dem Schicksal gehört und du es höchstens beeinflussen kannst.
Kurzens Schweigen
Willst du Knutschen?
Nee jetzt hab ich keinen Bock mehr…

Anstand, bitte!

In Alltag, Gedanken..., Kritik on 13. Februar 2013 at 6:44 pm

Wieso man sich des Anstandes, der Höflichkeit und der gepflegten Ausdrucksweise entledigt hat?
Diese Frage schwirrt mir seit Anfang dieser Woche im Kopf herum.

Ist es nicht mehr zeitgemäss? In einer dermassen schnellen Gesellschaft haben die Schweizer keine Zeit für solch nebensächlich und ästetische Kleinigkeiten, wie Tür aufhalten oder ein „Dankeschön“ mit einem Lächeln.
Wahrscheinlicher wäre aber der allgemeine Kampf um Geld, Macht und jede Sekunde Zeit, in den man zwangsläufig gerät, in Job, Schule und sogar Privatleben. Diese Anspannung lässt einfach keine Umsicht und damit verbundenes Mitdenke zu.
Ich behaupte jedoch, dass das Hauptproblem im rücksichtslosen Egoismus der hiesigen Bevölkerung liegt, vielleicht bei der Jugend auch der Gedanke, dass Werte einer Lady oder eines Gentleman nicht so „cool“ sind, wie die allgemeine „mir ist alles scheissegal“-Einstellung. Was mich zu der Erkenntnis führt, dass Umgangsformen nicht an den Jugendlich scheitern, sondern an den Menschen, die ihnen richtiges Verhalten vorleben sollten.
Schlussfolgerung muss also sein, dass wir jungen Geister die Welt – gegen den momentanen Zustand – mit freundlicher Lebensweise bereichern sollten.

Wohin sind die revolutionären Gedanken verschwunden?! Wo ist die Einstellung, dass wir alles besser machen wollen als die Alten?!

Früher war es vielleicht das Aufständische oder das Rücksichtslose was die Jugend ausmachte, doch der Kern der Message blieb gleich: Anders als die Alten!

Also lasst und heute nett, höflich und rücksichtsvoll miteinander umgehen, denn das hat die Generation vor uns schon lange verlernt…

PS: ich rede immer von den 98%, denn in jeder Gesellschaft gibt es mindestens 2%, welche nicht vollkommene Vertreter der Spezies „ARSCHLOCH“ sind.